Am 5. und 6. November fand das DevFest 2016 statt. Bereits zum fünften Mal trafen sich bei diesem Community Event in Wien mehr als 250 Entwickler aus den Bereichen der mobilen und neuen Technologien sowie aus den Sparten Social Media, Cloud und Web.

Im Rahmen des diesjährigen DevFests hielt Klaus Harrer, Lead Software Engineer bei openForce, einen Vortrag über das Projekt Twitter Sentiment Analysis. Während das Projekt bereits letztes Jahr beim DevFest als work in progress präsentiert wurde, stellte Klaus Harrer dieses Jahr das erfolgreiche Endprodukt vor.

Twitter Sentiment Analysis ist ein Typesafe Activator template, das dazu dient die Stimmung von Twitter-Nachrichten automatisch zu klassifizieren. Gedacht ist diese Applikation sowohl für Leute, die sich eine Meinung über ein Produkt bilden wollen um eine Kaufentscheidung zu treffen, als auch für Firmen, die sich ein Bild über ihre Markenwahrnehmung und das Konsumklima machen wollen.

Im Kern ging es bei dem Vortrag auf dem DevFest um eine Einführung in das Tutorial und gewisse Vorbedingungen, die erfüllt sein müssen um die Anwendung zu starten. Zusätzlich wurden auch die Integration von Machine Learning Pipelines in Apache Spark und ein alternativer Ansatz für Supervised Learning vorgestellt (Distant Supervision in Kombination mit Online learning).

Investition in Fortschritt und Support der Community gehören zur Philosophie von openForce und die Firma unterstützte deswegen das DevFest auch 2016 wieder als Gold Sponsor. Das DevFest bietet nicht nur die Möglichkeit zur Einsicht in die aktuellsten Trends der Softwareentwicklung, sondern ist jeweils auch eine ideale Gelegenheit die Spezialisten der openForce und deren Projekte kennenzulernen und um Kontakte mit der Community zu pflegen und neue Verbindungen herzustellen.

pdf Download

Pressebox