Beim 40. IT Unternehmerfrühstück in Wien wollten wir diesmal wissen: Wie wird 2018?

Siebzehn Teilnehmer sammelten sich letzten Freitag um den Frühstückstisch im Hotel Imlauer in Wien. Allesamt Geschäftsführer und Unternehmer aus der IT Branche. Das Thema interessiert offenbar. Nach dem gemeinsamen Früshstück um 07:30 Uhr samt offenen Gesprächen widmeten wir uns von 08:30 bis 10:00 Uhr dem aktuellen Thema.

Jeder erzählte kurz und knapp seine Erwartungen an 2018 und die Zeit dahinter.

Zusammengefasst und in Stichworten (tw. mehrfache Nennungen):

  • künstliche Intelligenz wird weiter vordringen
  • KI Chips am Handy werden das beschleunigen, vorallem im Berich Sprachassistenz
  • Elektromobilität wird den Durchbruch schaffen
  • Die künstliche Intelligenz kommt ins öffentliche Bewusstsein
  • Die Datenschutzgrundverordnung könnte in manchen Bereichen zum Spielverderber werden
  • Social Media Anwendungen ersetzen so manchen Dienstleister (Seminare, Persönlichkeitsbildung)
  • Software Miete ersetzt den Kauf von Software
  • Security wird noch bedeutender (und schwieriger)
  • einige IT Dienstleister werden selbst an der Digitalisierung scheitern und/oder das Handtuch werfen
  • die meisten sehen aber einem positivem Ausblick entgegen
  • Software frisst die Welt, insbesonders in Europa werden viele weitere Umbrüche passieren
  • wer es schafft, Software als Teil seines Kerngeschäfts zu verstehen, der profitiert
  • wer Unternehmen dabei hilft umsomehr
  • Viele Applikationen für den Mittelstand wandern in die Cloud
  • Datenschutz wird bei kleinen Unternehmen zum großen Thema
  • Software wird überall intelligenter
  • die Konjunktur hält an
  • die Bewusstseinsbildung zur KI wird stattfinden, auch wirtschaftlich
  • der digitaler Wandel geht weiter
  • Unternehmen mit schlechtem digitalen Marketing werden verschwinden, Unternehmen mit intelligentem digitalen Marketing werden übernehmen (Deutschland liegt hier weit vor Österreich)
  • die DSGV beschäftigt alle Unternehmen
  • vor der KI kommt zuerst noch die Zeit des Datensammelns
  • wer die Daten besitzt, erhält Macht
  • Unternehmen in Europa müssen anfangen, Daten zu sammeln. Das meiste passiert hier in den USA
  • Storage wird knapp. Hier werden Innovation passieren müssen. Verteuerung als Folge
  • das Auswerten von Daten wird eine bezugsfähige Dienstleistung
  • Plattformen statt Hardware – schafft hier Europa den Anschluss noch?
  • die DSGV werden alle spüren
  • Gesichtserkennung wird kommen
  • Tesla Elektroautos und Energie als Innovationstreiber
  • Weitere Berufe werden aussterben und durch KI ersetzt werden
  • es wird Verwirrung bei Kunden geben: der kleine Mittelstand geht weg von Excel & Co und braucht Lösungen
  • Usability wird generell wichtiger
  • die Branche wird darauf reagieren: Entschlackung, M&A, Netzwerken und Kooperationen
  • der Nutzen für den Kunden muss in den Vordergrund

Welche unserer Prognosen eintreffen werden und welche nicht, werden wir sehen. Welche Erfahrungen wir auch immer damit machen werden, wir teilen sie gerne, besonders in der IT Unternehmerfrühstücksrunde. Das IT Unternehmerfrühstück ist eine Initiative der Gruppe mittelständischer Unternehmer und Unternehmerinnen in Xing und Linkedin und wird in Frankfurt, München, Karlsruhe und Wien abgehalten.

Das nächste IT Unternehmerfrühstück in Wien wird am 26. Jänner 2018 im Hotel Imlauer stattfinden, wo wir unseren Themenspeicher für 2018 neu befüllen werden.

Zielgruppe der offenen Runde sind Vorstände, Geschäftsführer und Entscheidungsträger in mittelständischen IT Unternehmen. Anmeldungen sind in der Xing Gruppe möglich.